DU BIST 16, NA LOS!

Pferd-Henrike BrüggeboesIch bin 16 Jahre alt. Um genau zu sein 16 Jahre und 148 Tage. Und eigentlich sollte ich seit mindestens einem halben Jahr, also als ich 178 Tage jünger war, entscheiden, was ich einmal mein ganzes Leben lang mache. Oder zumindestens bis an den Moment, an dem ich merke, dass ich mich falsch entschieden habe, alles hinschmeise und die Schulbank erneut drücke.
Ich hatte immer nur Plan A. Der ist aber jetzt geplatzt. Jetzt müsste theoretisch Plan B kommen. Aber ich habe keinen Plan B und jetzt auch keinen Plan A. Dafür noch zwei weitere Jahre Schule. Dannach habe ich aber eine Fachhochschulreife (freu?). Trotzdem muss ich schon ungefähr wissen, was ich machen will. Meine Aussage: „was Kreatives“ geht an einer Schule für Gestaltung wohl kaum.
Ich muss im nächsten, also ersten, Halbjahr sechs Praktika machen. Und ich habe keine Ahnung wo.
Bei einem Fotografen?
Ja, ich will den ganzen Tag Leute fotographieren. Aber ich bin 16 und habe im Gegensatz zu anderen in meinem Alter keine Ahnung, wie ich jemanden in Szene setze. Und ich weiß auch nicht, ob es so toll ist, wie ich es mir vorstelle.
Auf Facebook sind so viele tolle, gute Fotografen, aber alle sind nicht in meiner Nähe.
Ich habe auch über Mediengestaltung nachgedacht, davon habe ich wenigstens ein bisschen Ahnung, aber ist das das, was ich mein ganzes Leben machen möchte?
Es gibt auf Facebook auch so viele andere kreative Sachen, aber diese sind auch weit weg oder erst ab 18. So wie odernichtoderdoch.de .
Das sind meine Vorstellungen zur Zeit.
(Und Gedichte schreiben kann man ja nicht als Praktikum machen und auch nicht als Geldquelle nehmen, aber kauft mein Buch trotzdem 🙂 )

2 Gedanken zu „DU BIST 16, NA LOS!“

  1. „Was kreatives“… Das war auch so ungefähr meine Vorstellung, als ich in der 10. Klasse war und so langsam daran denken musste, was ich nach der Schule machen möchte. Ein paar Praktika in der Mediengestaltung später (u.a. Print-Verlag, Radiosender und beim WDR) wurde mir klar: Die kreative Gestaltung von Medien ist ein großes Hobby, aber beruflich möchte ich das nicht machen. Wenn sich dir die Möglichkeit bietet, geh‘ ins Ausland (6 Monate oder ein Jahr?!). Ich war ein paar Monate in den USA, kam wieder und wusste sofort was ich machen wollte. Und hier bin ich nun, Dualer Student im Marketing 🙂 Viel Erfolg bei deiner Findungssuche, lass‘ dir Zeit und starte nach der Schule mit dem durch, wonach du dich sehnst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.